Lagerdokumente: Lieferscheine und Externe Wareneingänge

Lagerdokumente wie Lieferschein werden ausgestellt, wenn die Ware für den Auftragnehmer aus dem Lager freigegeben werden muss, es jedoch noch nicht möglich ist, eine Rechnung/Kassenbeleg auszustellen, die den Verkauf bestätigen. Diese Dokumente können auch verwendet werden, wenn der Auftragnehmer die Waren wiederholt aus dem Lager entnimmt und erst nach einiger Zeit später eine Sammelrechnung für ihn ausgestellt wird, die den gesamten Verkauf bestätigt.

Der Lieferschein wird automatisch im ERP XT registriert, wenn das Handelsdokument z.B. Ausgangsrechnung/Kassenbeleg bestätigt wird.
Das Dokument Lieferschein entnimmt die Waren aus dem Lager (unabhängig davon, ob er gespeichert oder bestätigt wurde), erstellt jedoch noch keine Zahlungsbelege. Die Zahlung wird erst nach Ausstellung des Handelsdokuments registriert wie z.B. Ausgangsrechnung/Kassenbeleg. Erst diese Dokumente können beglichen werden.

Ebenso können Dokumente wie Externe Wareneingänge ausgestellt werden. Wenn die Waren bereits im Lager eingebucht werden können, aber wir noch keine Rechnung haben, die den Kauf bestätigt. Die Ware wird nach der Bestätigung des Wareneingangs ins Lager gebracht und steht nun zum Verkauf. Basierend auf einem oder mehreren Externen Wareneingängen kann eine Eingangsrechnung erfasst und anschließend mit dem Lieferanten abgerechnet werden.

Die Liste der Externen Wareneingänge und Lieferscheine ist in dem Kontextmenü „Lager“ zu finden. Diese ist nur in Paketen mit dem Modul Lager verfügbar.

 

War dieser Artikel hilfreich?