Eine außergemeinschaftliche Rechnung ausstellen.

Auf der Rechnung wird keine deutsche Umsatzsteuer ausgewiesen d.h. Lieferungen an Unternehmer aus anderen Ländern werden grundsätzlich im Herkunftsland ohne Umsatzsteuer ausgewiesen. Sie unterliegen der Erwerbsbesteuerung des Empfängers im Bestimmungsland.

Schritt 1: Im ERP XT unter Handel >>> Kunde ; Handel >>> Lieferant >>> Symbol “+“ (Anlegen) oben rechts wählen, anschließend in dem Erfassungsfenster unter Klassifikation ‚ Außergemeinschaftlich‘ markieren. Oben rechts mit dem Symbol “Speichern‘‘ bestätigen.

Schritt 2: Eine Ausgangsrechnung anlegen

Analog zum Schritt eins werden auch Außergemeinschaftliche Eingangsrechnungen erfasst. ERP XT erkennt automatisch, dass es sich um einen Außergemeinschaftlichen Lieferanten handelt und der Mehrwertsteuersatz ‚nicht steuerbar‘ verbucht wird.

 

War dieser Artikel hilfreich?